Jugendfeuerwehr 2.0

Nachdem wir im September nach dem langen Lockdown den Dienstbetrieb wieder aufnehmen konnten, ging es leider nicht lange bis wir diesen wieder einstellen mussten. Im November haben wir dann damit begonnen unseren Übungsdienst so gut es geht online fortzuführen. Nachdem die Technik beschafft und getestet wurde ging es am 10.11.2020 bereits los. Jugendwart Roth richtete ein „Filmstudio“ ein und los ging es mit dem Thema „brennen und löschen“. Mit Maske, Kamerateam inkl. Regie und ohne Werbung bescherten wir so den Kid´s den ersten Online-Dienst unserer Geschichte.

Eine Woche später, am 17.11.2020, war die Tierrettung LV Südbaden e.V. zu Gast und stellte sich und ihre Organisation vor. Live und in Farbe inkl. Besichtigung eines Tierrettungswagen. Das war für alle neu und sehr interessant. Ein Dank geht an deren ersten Vorstand Bernd Metzger für die Zeit und die Bereitschaft in unser Studio zu kommen. Ein weiterer Dank geht an unseren Kreispressesprecher Sven Haberer der uns ein besseres Studio-Licht zur Verfügung gestellt hat und Jugendwart Roth dadurch seine Baustrahler ersetzen konnte.

 

Am vergangenen Dienstag, den 24.11.2020, stand dann mehr Theorie auf dem Plan. Die Kid´s lernten die Gefahren-Matrix kennen und wie man damit arbeitet. Des Weiteren wurde in einem kleinen Planspiel erklärt, wie wichtig die Fahrzeugaufstellung bei einem Einsatz ist und wie ein Löschzug im Einsatz arbeitet.

Alles in allem waren es bereits 3 sehr gelungene Dienste. Die Freude nach mehr ist groß! Wir sind uns alle einig – Jugendfeuerwehr ist gewiss kein “Online” Hobby. Jugendfeuerwehr ist ein Hobby zum Anfassen. Deshalb freuen uns wir alle wieder sehr darauf,  wenn die Pandemie überstanden ist und wir endlich wieder in das Feuerwehrhaus gehen können.

 
Bis dahin wünschen wir allen eine dennoch gute Zeit und vor allem eins:
Bleibt so gut es geht gesund!!!
 

Comments are closed.