Abteilungsversammlung Jugendfeuerwehr Zimmern o.R.

Jugendfeuerwehr hält Rückblick auf das abgelaufene Jahr 2018

Über 40 Termine füllten Kalender. Bürgermeisterin mit kleiner „großer“ Überraschung.

Es waren gefühlt keine Plätze mehr frei als Jugendwart Andreas Roth die Abteilungsversammlung der Jugendfeuerwehr Zimmern o.R. eröffnete. Viele Gäste, Eltern aber auch die Kids füllten den Mannschaftsraum der Abt.Zimmern. Auch Bürgermeisterin Carmen Merz nahm an der Versammlung teil und hielt gar noch eine Überraschung parat. Es folgten die Berichte des Jugendwarts und der Schriftführerin Rebecca Deckart. Letztere berichtete ausführlich, und mit viel Humor sehr toll über alle Aktionen der Jugendfeuerwehr. Dienste die Sprichwörtlich durch die Decke gingen und lauter tolle Aktionen in und um Zimmern herum. Highlights waren das Kreisjugendfeuerwehr Zeltlager in Dornhan-Weiden wo der dritte Platz an der Lagerolympiade belegt wurde. Ebenfalls zählte ein 24h Dienst, welcher mit viel Action gefüllt wurde, dazu. Die Zusammenarbeit mit der Jugendfeuerwehr Rottweil Abt. Kernstadt bei manchen Aktionen, wie beim eben genannten Zeltlager und 24h Dienst, kam sehr gut bei beiden Jugendfeuerwehren an. Auch die Rottweiler nahmen mit einer Abordnung an der Versammlung teil. Stefan Martin bedankte sich auf diesem Wege stellvertretend für die tollen gemeinsamen Aktivitäten und man will dies weiter ausbauen. Marc Burkard überbrachte als stv. Kommandant die Grüße der Gesamtwehr und auch er dankte dem Engagement von den Kindern in jungen Jahren, aber auch allen voran von den Betreuern, die diesen Dienst zusätzlich zum aktiven Dienst auf sich nehmen. Er übernahm auch die Wahlen. Gewählt wurde Andreas Roth für weitere 2 Jahre zum Kassier, Domenic Stenzel zum Jugendvorsitzenden, Florian Burkard zum stv. Jugendvorsitzenden und Benjamin Haller zum Kassenprüfer. Alle auf zwei Jahre. Simon Eberlein wurde zum stv. Jugendsprecher auf ein Jahr gewählt. Anja Messmer und Benjamin Janke wurden von Jugendwart Roth offiziell in das Betreuer Team aufgenommen und wurden mit einer kleinen Anerkennung bedacht. Beide werden in diesem Jahr an einem Jugendgruppenleiterlehrgang teilnehmen. Bürgermeisterin Carmen Merz übernahm die Ehrungen. Die Kinder waren sichtlich überrascht. So bekam jedes Kind, welches im Jahr 2018 eine Jugendflamme abgelegt hat, eine Urkunde. Und weil´s so schön war lies sie auch gleich noch die Katze aus dem Sack. Diese hatte jedoch die Form eines Drachen. Die Freude war riesig als sie den Kid´s einen großen GRISU überreichte. So hat man jetzt ein Maskottchen, welches die JF´ler stets begleiten wird. Alles in allem hörte man heraus, dass die Kids im vergangenen Jahr viel Spiel, Spaß und Action gemeinsam hatten. Nach gut einer Stunde konnte Jugendwart Andreas Roth die Versammlung schließen und man ging zum gemütlichen Teil über.

Comments are closed.