Gesamtwehr

Die Freiwillige Feuerwehr Zimmern ob Rottweil besteht aus sechs Abteilungen. Diese unterteilen sich in vier Einsatzabteilungen, die Jugendfeuerwehr und die Alterswehr. Die vier Einsatzabteilungen Zimmern, Horgen, Flözlingen und Stetten wurden gegen Ende des 19. Jahrhunderts nahezu zeitgleich in den vier Gemeinden jeweils eigenständig gegründet.

Als bei der Gemeindereform 1973 die drei Eschachtalgemeinden zu Teilorten der Gemeinde Zimmern wurden, schlossen sich auch die Feuerwehren zu einer Gesamtwehr zusammen.

Die vier Abteilungen, die heute noch über ihr jeweils eigenes Gerätehaus und Fahrzeug verfügen machten sich 1992 Gedanken über die altersbedingt ausscheidenden Kameraden. Da mit dem 65. Lebensjahr der aktive Dienst in der Feuerwehr beendet werden muss, gibt es seither eine Alterswehr, in die der Feuerwehrkamerad wechseln kann. Damit bleibt der Faden zur Feuerwehr auch im Alter erhalten. Die Alterswehr ist eine Abteilung, in die Kameraden aus allen vier aktiven Abteilungen wechseln.

Nicht nur im Alter soll ein Bezug zur Feuerwehr vorhanden sein. Auch die Kinder und Jugendliche sollen an die Feuerwehr herangeführt werden, um die Nachwuchsprobleme zu beseitigen. Daher wurde 1995 eine Jugendfeuerwehr gegründet. Sie ist wie die Alterswehr für die gesamte Gemeinde da. Es sind Jugendliche aus allen vier Ortsteilen in der Jugendfeuerwehr aktiv. Dadurch wächst die Gesamtwehr immer stärker zusammen. Nach ihrem 18. Geburtstag wechseln sie in die jeweilige Einsatzabteilung ihres Ortsteiles.

Im Jahr 2004 feierte die Gesamtwehr ihr 125-jähriges Jubiläum. Dieses Fest wurde mit dem 16. Kreisfeuerwehrtag verbunden. Beim Festumzug waren alle Feuerwehren des Landkreises vertreten. Nicht zuletzt durch die gute Zusammenarbeit aller Abteilungen wurde dieses Fest zu einem vollen Erfolg.

2007 wurde erstmalig ein Kamerad aus einer Eschachtalabteilung zum Gesamtkommandanten gewählt. Volker Schwab löste seinen Amtsvorgänger nach sechzehn Jahren Amtszeit ab und leitet die Gesamtwehr seither.

Comments are closed.