112 – Die Welt der großen roten Autos

Bild: Feuerwehr Zimmern o.R.

Zimmern o.R. | Von Andreas Roth | Am vergangenen Samstag, den 30.06.2018, ging es für die Kinder der vierten Klasse der Grundschule Zimmern o.R. zur Feuerwehr. Die Augen strahlten bereits bei eintreffen der Kinder. Die Tore waren geöffnet, zwei der vier Großfahrzeuge auf dem Hof aufgestellt. Nach einer kurzen Begrüßung, durch Marc Burkard (Abt. Kommandant Zimmern) und Andreas Roth (Jugendwart) mit seinen Jungs und Mädels von der Jugendfeuerwehr, ging es auch schon rein in die „Blaulicht Welt“ der Feuerwehr. In der Theorie wurde das von den Schülern bereits erlernte gekonnt eingesetzt und die restlichen offenen Fragen wurden seitens Burkard und Roth beantwortet. Ein kleines Highlight war das absetzen eines richtigen Notrufes. Was will denn der Mann am anderen Ende der Leitung alles wissen? Die Aufregung war groß als sich eine Stimme meldete. Feuer und Rettungsleitstelle Was ist passiert? Und das Gespräch nahm seinen Lauf. Ein Feuer im Gerätehaus Zimmern… Ein Fahrzeug brennt… Und schon ging der Piepser von Burkard. Und was passiert dann? Kommen jetzt ganz viele Männer und Frauen zum Helfen? Nein, diesmal natürlich nicht, da ja alles nur erfunden war. Aber die Kinder konnten nun loslegen. Raus in die Fahrzeughalle, rein in die Feuerwehrklamotten. Vom Stiefel bis zum Helm wurde die schwere Ausrüstung angeschaut. Ebenfalls fasziniert wurde gelauscht was denn alles so in dem großen roten Auto drinnen steckt. Neben ganz viel Wasser bis hin zur Schaufel wurde so allerlei entdeckt. Bei der nächsten Station war dann Teamwork gefragt. Mit der Kübelspritze mussten nun Tennisbälle von Pylonen gespritzt werden. Einer pumpt… der andere zielt und trifft. Aber auch dies wurde gemeinsam gemeistert. Als letzte Station gab es dann noch was ganz Besonderes. Mit dem größten Fahrzeug durfte jeder noch eine kleine Runde drehen. Puh ist das Martinshorn laut. Dem strahlen der Kids tat dies jedoch keinen Abbruch. Die letzte Frage, die dann noch im Raum stand, war die wie man denn in die Feuerwehr kommt. Diese konnte Jugendwart Andreas Roth ganz einfach beantworten: Jeden Dienstagabend (17:30Uhr bis 19:30Uhr) außer in den Schulferien ist Jugendfeuerwehr und da sind Kids ab 10 Jahren herzlich willkommen. Und so ging sie leider viel zu schnell zu Ende. Die kleine Exkursion zu den großen roten Autos.

Comments are closed.