Abteilungsversammlung Abt. Stetten

Rückblick auf abwechslungsreiches Jahr ,
Manuel Wodzisz neuer Abt. Kommandant

Bei der Abteilungsversammlung der Freiwilligen Feuerwehr Zimmern Abt. Stetten blickte Abteilungskommandant Jörg Deschensky auf ein  abwechslungsreiches Jahr 2014 zurück.

In seinem Rechenschaftsbericht berichtete er über  insgesamt 7 Einsätze, darunter auch die Teilevakuierung von Stetten und die anschließende Absicherung des geräumten Bereiches  im Zuge der Entschärfung der am Friedhof gefundenen Fliegerbombe aus dem 2. Weltkrieg, sowie 2 Wohnungsbrände, zurück. Die Stettener Abteilung ist mit 17 aktiven Feuerwehrmännern darunter 1 Zugführer, 3 Gruppenführer, 10 Atemschutzgeräteträger und  9 Maschinisten noch gut aufgestellt.

Schriftführer Alexander Hermann berichtete anschließend von den zahlreichen Tätigkeiten und Unternehmungen seiner Kameraden. Kassier Norbert Kramer, dem wie immer eine einwandfreie Kassenführung von den Kassenprüfern bescheinigt wurde, verkündete einen leicht  geschrumpften Kassenstand.

Da der derzeitige Kommandant Jörg Deschensky aus  beruflichen Gründen wie angekündigt nun zurück tritt, musste ein neuer Abteilungskommandant gesucht werden. In Manuel Wodzisz fand sich ein motivierter Nachfolger der einstimmig von seinen Kameraden gewählt wurde. Ebenfalls  einstimmig wurden Daniel Kramer in den Ausschuß, und Bernd Hermann als Kassenprüfer gewählt.

Bei  den abschließenden Wortmeldungen bedankten sich Gesamtkommandant Volker Schwab sowie Ortsvorsteher Gerhard Wodzisz, auch im Namen des Bürgermeisters Emil Maser,  bei  den gewählten Kameraden für ihre Bereitschaft sich noch mehr zu engagieren und beim derzeitigen  Kommandaten, dem Führungsteam sowie der  ganzen Mannschaft  für ihren vorbildlichen Einsatz in diesem Ehrenamt. Dem frisch gewählten Abteilungskommandanten wünschten beide einen guten Start für diese neue Aufgabe.

Alexander Hermann, Schriftführer

Abteilungsversammlung Abt. Stetten

Abteilungsversammlung Abt. Stetten Abteilungsversammlung Abt. Stetten

Comments are closed.