Januar 2014

Abteilungsversammlung der Jugendfeuerwehr

Guter Ausbildungsstand der Jugendfeuerwehr

2014 werden mehrere Jugendliche in die Einsatzabteilungen  übernommen  

Die Jugendfeuerwehr hielt kürzlich im Feuerwehrhaus ihre Abteilungsversammlung ab. Jugendwart Sebastian Heussler gab dabei nach der Begrüßung einen umfassenden Rechenschaftsbericht über die Aktivitäten im zurückliegenden Jahr. Höhepunkte waren die Teilnahme an der Bildersuchfahrt in Aistaig und am Kreiszeltlager in Lackendorf sowie die eigene Veranstaltung des vierten 24 – Stunden-Dienstes, bei dem ein Dienst der Berufsfeuerwehr nachempfunden wurde. Weiter standen insgesamt 36  Dienste auf dem Plan. Hierbei hatten die Jugendlichen feurwehrtechnische Ausbildung,  Jugendarbeit,  Erste Hilfe,  Kameradschaftspflege und Freizeitgestaltung durchgeführt.

Bei der feuerwehrtechnischen Ausbildung wurden die vier wichtigen Grundthemen Löschangriff, Saugschlauch kuppeln, Knoten und Funken behandelt. Diese vier Themen werden im Frühjahr 2014 wieder unangekündigt  geprüft werden, nachdem 2013 bereits Prüfungen mit guten Ergebnissen durchgeführt  wurden.  Er betonte, dass die Ausbildung der Jugendwarte und Jugendgruppenleiter ein wichtiges Standbein der Jugendarbeit sei. Der Besuch verschiedener Lehrgänge sei daher erforderlich gewesen.

Heute sei der Mannschaftsstand aktuell mit 17 Jugendlichen erfreulich gut. In diesem Jahr werden aber mehrere Jugendliche in die Einsatzabteilungen übernommen werden. Die Ausrüstung der Jugendfeuerwehr sei sehr gut, wofür er Bürgermeister Emil Maser und dem Gemeinderat sehr dankbar sei. Sein Dank galt auch Gesamtkommandant Volker Schwab, den  Abteilungskommandanten, seinem Stellvertreter Welf  Dauenhauer und den Jugendgruppenleitern für alle Unterstützung.

Den Bericht von Schriftführer Marvin Bihl, der verhindert war, trug Yannick Mager vor. Kassier Thomas Mager konnte von guten Finanzen berichten. Die Kassenprüfer Rouven Pfaff und Markus Mauch bescheinigten ihm dann auch eine sehr gute Kassenführung. Anschließend wurde die Jahresrechnung von der Versammlung einstimmig angenommen. Bei den Wahlen wurde Marcel Flaig auf zwei Jahre zum Kassenprüfer gewählt.

Gesamtkommandant Volker Schwab, der wie die beiden Abteilungskommandanten Marc Burkard Zimmern und Jörg   Deschensky   Stetten aufmerksam  die Versammlung verfolgt hatte,  würdigte das große Engagement des Jugendwarts Sebastian Heussler mit seinem Team  und  der Jugendlichen. Er lobte den guten Ausbildungsstand der Jugendfeuerwehr und betonte, dass die  vier Einsatzabteilungen der Gesamtgemeinde  froh und dankbar seien, immer wieder  gut ausgebildeten Nachwuchs in ihre Reihen aufnehmen zu können.  Er werde immer ein Augenmerk auf die Jugendfeuerwehr haben und sie nach Kräften unterstützen.  

Gustav Kammerer

Die Jugendfeuerwehr  im Januar 2014       Foto: Heussler

Comments are closed.