Aktuelles 2012


Wie geht es dem Kameraden

von der Abteilung Flözlingen?

Die Frage nach dem Befinden unseres Kameraden von der Abt. Flözlingen wurde in letzter Zeit sehr häufig gestellt.

Dem Kameraden geht es den Umständen entsprechend wieder gut. Es sind Dank der schnellen Reanimation durch den Rettungsdienst und anschließender stationären Behandlung in einer Fachklinik, keine Folgeschäden erkennbar. Momentan befindet sich der Kamerad in REHA.

 

Jugendfeuerwehr

Gute Gemeinschaft gleich doppelt belohnt

Am Samstag, den 21.04.2012 fand die alljährliche Bildersuchfahrt in Aistaig statt. Wie jedes Jahr ist die Jugendfeuerwehr Zimmern mit zwei Gruppen angetreten. Insgesamt nahmen 30 Gruppen aus verschiedenen Jugendfeuerwehren des Landkreises teil.

In der Turnhalle in Aistaig erhielten alle Gruppen eine abzufahrende Route, auf der verschiedene Gebäude zu suchen waren. Zusätzlich dazu erhielt jede Gruppe einen Fragebogen für die Jugend und einen für die Jugendleiter. Nachdem alle Fragen beantwortet waren, ging es auf die spannende Suche von 6 Gebäuden, in den Orten Sulz am Neckar, Bergfelden, Vöhringen und Oberndorf usw.

Gruppe Zimmern 1, welche unter der Leitung von Janick Keufer und Luisa Ludwig standen, machten sich mit dem MTW auf die Suche. Die Gruppe Zimmern 2 mit Patrick Bühl gingen mit dem LF 16-TS auf die spannende Fahrt.

Lustige Ereignisse, das Suchen von Gebäuden und das bewältigen von Aufgaben stärkten die Gruppengemeinschaft wieder enorm. Beide Gruppen hatten ein einziges Ziel vor Augen, sie wollten sich einen Platz ganz vorne garantieren. Als die Route abgefahren war, waren noch drei Spiele für die Jugendleiter und die Jugendlichen an der Turnhalle in Aistaig vorbereitet. Zwei dieser Spiele mussten aufgrund der schlechten Wetterbedingungen in die Halle verlegt werden.  Das erste Speil war für die Fahrer der Fahrzeuge, hierbei mussten sie Rückwarts so nah wie möglich an einen Zaun heran fahren. Hier holte sich die Gruppe 1 dank Janick Keufer 9 Punkte und die zweite dank Patrick Bühl 10 Punkte. Spiel zwei und drei waren Schnelligkeit und Geschicklichkeitsspiele. Zum einen musste ein B- Schlauch doppelter Länge so schnell wie möglich aufgerollt werden und zum anderen musste man mit einer Pylone einen Ball fangen. Celine Liebscher und Dennis King zeigten bei dieser Aufgabe eine sehr gute Fang- und Werftechnik. Nach den Spielen waren sich alle sicher, schlecht ist der Tag nicht gelaufen und somit ist eine schlechte Platzierung ausgeschlossen.

Eine halbe Stunde vor der Siegerehrung musste jeweils einer aus jeder Gruppe von Zimmern zum „stechen“. Für Gruppe 1 musste sich Dennis King und für Gruppe 2 Luca Weber, den Fragen des Kreisjugendfeuerwehrleiters beugen. Fragen wie, wer der aktuelle Bundespräsident ist und welches Bundesland an Baden- Württemberg grenzt waren für beide kein Problem. An der Frage, was die Durchflussmenge von einem B,C und D- Strahlrohr ist, scheiterten beide. Trotzdem holte sich die Gruppe 1 den Pokal für den 3. Platz und die zweite Gruppe den Pokal für den 2. Platz.

Die Freude ist riesig groß gewesen und unsere Pokalsammlung um zwei weitere Pokale gewachsen. Von der Feuerwehr Aistaig verabschiedeten sich alle mit einem lautstarken Martin-Horn- Gruß.

Der Doppelsieg wurde im Bosporus in Zimmern gefeiert. Alle Jugendliche waren am Ende des Tages glücklich und haben gemerkt, dass es wichtig ist mit einem Team zu arbeiten, weil nur in einem Team kann man was erreichen.

Ein Bericht von Luisa Ludwig

Atemschutzgeräteträger

Download (PDF, 45KB)

 

Bericht über die Jahreshauptversammlung

Quelle und Bericht: Schwarzwälder Bote Online Ausgabe vom 04.03.2012

GDE Error: Requested URL is invalid

Bericht über Ehrungen

Quelle und Bericht: Schwarzwälder Bote Online Ausgabe vom 04.03.2012

GDE Error: Requested URL is invalid

 

Jahreshauptversammlung

Am Freitag, 2. März findet um 20 Uhr die Jahreshauptversammlung der Gesamtfeuerwehr Zimmern o.R.
in der Turn- und Festhalle Zimmern o.R. statt.
Die Versammlung ist öffentlich!

Volker Schwab, Kommandant

 

Funkenfeuer

Nachdem das Funkenfeuer vergangene Woche von einem Brandstifter angezündet wurde, werden wir dieses nochmals in kleiner Form aufbauen. Das Funkenfeuer wird wie gewohnt am Sonntag, 26. Februar bei Einbruch der Dunkelheit entzündet. Ab 17:30 Uhr bieten wir Rote Wurst, Glühwein und Kinderpunsch zum Verkauf an. Bitte unterstützen Sie uns mit Ihrem Besuch, um den Brauch des Funkens auch weiterhin aufrecht zu erhalten.

Auf Ihren Besuch freut sich die Feuerwehr Abteilung Zimmern
Marc Burkard, Abteilungskommandant

 

Brenzliges scheut sie nicht

Quelle: Schwarzwälder Bote Ausgabe vom 11. Februar 2012

Download (PDF, 49KB)

Comments are closed.